15HOCH2 – Stipendium der Kunsthalle Kempten

Wootton_Antje-Seeger_KH-KE_edit_MG_4426_web.jpgTITLED (ROSES), Antje Seeger, seit 2015

Zur Förderung regionaler und überregionaler Kunst lobt das Kulturamt der Stadt Kempten seit 2015 das mit 2000 € dotierte Kunsthallen-Stipendium 15 HOCH 2 aus. Verbunden damit ist eine ca. 4 bis 6-wöchige Ausstellung in der Kunsthalle Kempten. Mit dem Stipendium soll langfristig die Präsenz zeitgenössischer Kunst im Allgäu gestärkt und die Kunsthalle Kempten als Ort für Gegenwartskunst und kulturellen Austausch in den Vordergrund gerückt werden.

Das Stipendium der Kunsthalle Kempten wird ab 2020 an kunstschaffende Einzelpersonen oder ein Kunstprojekt vergeben.

Die Gewinnerin des Ausstellungsstipendiums 2020 ist Anna Pasco Bolta. Das Kulturamt Kempten gratuliert der Künstlerin und freut sich auf die Ausstellung!


Wer kann sich bewerben?

Die Ausschreibung des Stipendiums der Kunsthalle Kempten richtet sich im jährlichen Wechsel an Studierende* der Akademie der Bildenden Künste München und der Akademie der Bildenden Künste Nürnberg.

*ab dem 5. Semester, Absolventen des laufenden Jahres und des Vorjahres


Ausschreibung 2020

Das Kulturamt Kempten lädt Kunstschaffende (Bereiche: Bildenden Kunst, Medienkunst, Film) der Akademie der Bildenden Künste München ein, sich bis zum 17. April 2020 für das Kunsthallen-Stipendium der Stadt Kempten zu bewerben.

AUSSTELLUNGSZEITRAUM (inkl. Auf- und Abbau)
30.11. – 03.01.2021

VERNISSAGE
29. November 2020 ▪ 19 Uhr

BEWERBUNGSUNTERLAGEN (digital, max. 10 MB)

  • auf die Kunsthalle Kempten zugeschnittenes Ausstellungskonzept mit Erläuterungen in Text und Bild, räumlicher Gliederung und Kostenschätzung (max. 400 Wörter, max. 2 DIN A4 Seiten)
  • Vorschlag für eine öffentliche Begleitveranstaltung neben der Vernissage
  • Vita mit künstlerischem Werdegang
  • ausgefülltes und unterschriebenes Anmeldeformular mit Zustimmung der Datenschutzerklärung

JURY
Die Jury ist besetzt mit drei externen Kunstexpertinnen und Kunstexperten, dem Kulturamtsleiter Martin Fink, der Museumsleiterin Christine Müller Horn sowie der Kulturbeauftragten des Stadtrats Silvia Schäfer. Die Entscheidung wird allen Teilnehmenden bis 8. Mai 2020 an die angegebene E-Mailadresse mitgeteilt. Die Entscheidung der Jury kann nicht angefochten werden; der Rechtsweg ist ausgeschlossen.


Kontakt

Lynn Schleif
Telefon 0831/2525-1702
lynn.schleif@kempten.de

Kulturamt Kempten (Allgäu)
Memminger Str. 5
87439 Kempten (Allgäu)

Diese Seite teilen

Museumswebsite gefördert durch:

Landesstelle für die nichtstaatlichen Mussen in Bayern
Bayerische Sparkassenstiftung