©Tamara Mönig

Kurzvita Till Schilling

Till Schilling geb. am 01.06.1975  lebt und arbeitet im Raum Kempten.

„Für mich ist dieses Zusammenspiel von Wasser, Licht und Farbe ein unendlich großes Schöpferfeld. Die Natur ist voller Schönheit und Vollkommenheit.“ (Till Schilling)


Ausbildung, Preise und Stipendien

1995-1998
Ausbildung zum Kunstschmied

1998
1. Bundessieg „Praktischer Leistungswettbewerb“

1998
2. Bundessieg „Die Gute Form“

1999
Stipendium zur Begabtenförderung vom Bundesministerium für Bildung

1999-2000
Besuch der „Akademie für Gestaltung im Handwerk München“

2001
Meisterpreis der Bayrischen Staatsregierung

2001-2008
Studium an der Akademie der bildenden Künste München bei Prof. Asta Gröting

2007
Berufung zum Meisterschüler bei Prof. Magdalena Jetelovà

2008
Diplom an der Akademie der bildenden Künste München

2008
Debütantenpreis „Laura und Lorenz Reibling Preis“ der Stiftung Kunstakademie

2010
Förderung der Heitland-Foundation

2012-2013
Einjährige Elternzeit

2014
Förderung der Heitland-Foundation

Mehrfache Förderung durch die Steinerstiftung der Kunstakademie München

2014-2015
Einjährige Elternzeit

seit 2016
Leitung der Kunstschule Pfullendorf

2019
1. Ausstellungsstipendium der Sparkasse Kempten

2020
2. Ausstellungsstipendium der Sparkasse Kempten


Ausstellungen

2021

1999
Galerie der Volksbank Wangen

2000
Galerie Sager Schweiz

2002
Art Meets high-tech Ausstellungsforum auf der Systems München

2003

  • Invasion 1 Pasinger Fabrik München
  • Kunstbunker München
  • art Unterschwarzach
  • Art meets high-tech Ausstellungsforum auf der Systems München

2004

  • Künstlerhaus cultur squat Kempten
  • Galerie Art Factory Prag
  • Kunsthof Altusried

2005
Künstlerhaus Marktoberdorf

2007
KHG-ESG Weingarten Eröffnungsausstellung-Einweihung Kunst am Bau Weingarten

2008

  • Debütantenausstellung AdbK München
  • Invasion 6 Pasinger Fabrik
  • Kunstpavillion im Alter botanischer Garten München
  • Most la Fabrica Prag
  • bei Hena Kreisle „im Rahmen“ Bad Walsee
  • Galerie Klaus Lea München
  • Galerie Klaus Lea München

2009

  • Alte Malztenne Leutkirch i.A.
  • Dombergmuseum Freising
  • Kunst u. Klimaschutz Leopoldstraße München
  • Kunsthof Altusried
  • Fbaul Instituto Francisco de Holanda Lissabon
  • Städtische Kunsthalle München Lothringer 13

2010

  • C.A.R. Essen Zollverein
  • Haus der Kunst München
  • Pfullendorf Leerstand

2011

  • Leutkirch Bahnhof
  • Lorand Gallery Boston USA

2012
Gallerie Klaus Lea München

2013
Gallerie Royal München

2014
Brauerei Clemens Härle Leutkirch 

2018
Autentica Verona Italy

2019

  • Altes Haus Gondelsheim
  • Alpin Museum Kempten
  • Gallery La Xina A.R.T. Barcelona Espana

2020

  • Alpinmuseum Kempten
  • Galerie Klaus Lea München

2021
Galerie Klaus Lea München"Flüsse I-VIII" 24.06.2021-22.07.2021

2022

Kunsthalle Kempten 03.06.-31.07.2022

Vertreten durch Gallerie Klaus Lea München u. Lorand Gallery Boston USA